08.04.2019 Montag  Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Walldürn im Kolpingheim in Walldürn konnte der 1. Vorsitzende Florian Wanke neben den sehr zahlreich erschienenen DLRG-Ortsgruppenmitgliedern insbesondere auch Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Kilian, den Sportringvorsitzenden Joachim Mellinger, den Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn, Abteilung Walldürn, Matthias Meidel, sowie den Ehrenvorsitzenden Johann Ziegltrum begrüßen.

Nach der Ernennung von Schriftführerin Iska Edelmann zur Protokollführerin und nach dem Totengedenken teilte 1. Vorsitzender Florian Wanke der Mitgliederversammlung mit, dass die DLRG Walldürn zum Jahreswechsel 2018/2019 insgesamt 590 Vereinsmitglieder zählte. Im zurückliegenden Vereinsjahr habe wieder einiges bewegt werden können. Es sei nur selten einmal ein Wochenende vergangen, an dem die DLRG Walldürn mal nicht unterwegs gewesen sei. Neben dem Umzug aus der Grundschule Walldürn in den jetzigen Gruppenraum hinter dem Auerberg-Sportbad und dem Auszug mit Material und Einsatzfahrzeugen aus dem Lager Leinenkugel sei in allen Ressorts jede Menge geboten worden, wie dies denn auch die nachfolgenden Berichte beweisen würden.

Dem von Jugendleiterin Lena Trunk vorgetragenen Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht der Jugendleitung konnte man entnehmen, dass im Zeitraum von Januar bis Dezember 2018 insgesamt 7 Jugendveranstaltung durchgeführt wurden: eine Fackelwanderung zum Märzenbrünnlein, ein Muttertags-Basteln, das traditionelle Pfingstzeltlager vom 18. – 21. Mai in Neudenau an der Jagst, die Saisonabschlussveranstaltung im Walldürner Freibad, die im Rahmen der Walldürner Ferientage 2018 durchgeführte Schlauchboot-Tour auf der Tauber, das Weihnachtsbasteln im neuen Gruppenraum der DLRG Walldürn sowie die traditionellen Nikolausfeiern im Auerberg-Sportbad.

Julia Stephan als Leiterin Ausbildung konnte zu Beginn ihres Tätigkeits- und Rechenschaftsberichtes mitteilen, dass im Berichtsjahr 2018 insgesamt ca. 160 Kinder teilgenommen haben und in diesem Zeitraum 4 Anfänger-Schwimmkurse durchgeführt wurden. Des Weiteren bestehen 10 Trainingsgruppen für die Fortgeschrittenen – angefangen vom Seepferdchen bis zum Rettungsschwimmer.

An Schwimmabzeichen wurden im Jahr 2018 abgelegt: 37 Seepferdchen, 23 Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 16 Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Silber, 22 Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Gold, 10 Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, 6 Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber sowie 5 Wiederholer.

Die Schwimmausbildung am Dienstag und Freitag wird von insgesamt 24 Trainern durchgeführt.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2018 konnten die aktiven Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Walldürn drei 1. Plätze, sechs 2. Plätze, zwei 3. Plätze und zahlreiche weitere gute Platzierungen, und bei den DLRG-Landesmeisterschaften 2018 einen guten 2. Platz durch die AK 10-Mannschaft männlich sowie viele weitere gute Platzierungen erzielen.

Philipp Hamberger als technischer Leiter Breitensport bei der DLRG Walldürn berichtete über die beiden im Bereich Breitensport regelmäßig durchgeführten und von Sandra Günther, Julia Stephan und Michael Schurz geleiteten Aquajogging-Kurse. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 72 Kursstunden im Auerberg-Sportbad Walldürn durchgeführt und dabei insgesamt 41 Teilnehmer betreut.

Dem Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht des technischen Leiters Einsatz, Paul Duszkewitz, konnte man entnehmen, dass zweifelsohne die erste Eisrettungsübung am Gottersdorfer See eines der absoluten Highlights des zurückliegenden Einsatzjahres darstellte. Über das Jahr verteilt fanden insgesamt 13 Dienstabende statt mit dem Themenschwerpunkten Strömungsrettung, Wasserrettung, Sanitätsdienst, Fahrzeugkunde, Einsatzübungen, Funk und interne Belehrungen. Für den Wasserrettungsdienst standen im Berichtsjahr 14 Personen mit der Qualifikation Wasserrettungshelfer zur Verfügung. Der Verein hat hierfür einen Ausbilder, und es wurden rund 600 Stunden Aus- und Weiterbildung geleistet. Wie die Jahre zuvor unterstützte der Einsatztrupp der DLRG Walldürn den Landkreis Heilbronn mit einer Rettungswache am Breitenauer See.

Aktuell hat der Einsatztrupp der DLRG Walldürn 4 Einsatztaucher, 5 Signalmänner, 4 Taucheinsatzführer und 2 Gerätetaucher. Diese haben im Jahr 2018 gemeinsam 154 Tauchgänge und somit 104 Stunden unter Wasser verbracht. 16 Kameradinnen und Kameraden hatten im Jahr 2018 die SAN A-Qualifikation, und fünf davon die Weiterbildung zur Stufe B.

Die Leistungsstärke konnte man auch recht eindrucksvoll auch bei der der Absicherung der „heimischen“ Gewässer unter Beweis stellen. Insgesamt leistete die DLRG Walldürn im Jahr 2018 rund 450 Wachstunden am See bzw. im Freibad und rund 280 Wachstunden im Hallenbad. Bei der „Walldürner Schwimmbadnacht“ stellte die DLRG Walldürn mit 15 Rettungsschwimmern das komplette Aufsichtspersonal. Auch zwei Einsätze im Walldürner Freibad und in Neckarelz zu verbuchen.

Über die momentane Situation im Verein berichtete Schatzmeisterin Sandra Günther, der die beiden Kassenrevisoren Jan Reinhard und Michael Gräser eine einwandfreie und tadellose Kassen- und Buchführung bestätigten und deshalb der Versammlung auch die Entlastung der Schatzmeisterin empfahlen, die denn auch einstimmig erteilt wurde.

Angepasst werden mussten in dieser Mitgliederversammlung aufgrund der Tatsache, dass mittlerweile zwei Drittel der Mitgliedsbeiträge an den Bezirks-, Landes- und Bundesverband abgeführt werden müssen, die Mitgliedsbeiträge der DLRG-Ortsgruppe Walldürn. Beschlossen wurde die Erhöhung der Jahresmitgliedsbeiträge für Jugendlichen von bis 25 € auf künftig 30 €, für Erwachsene von bisher 30 € auf künftig 35 € und für die Familienmitgliedschaft (mit 2 Erwachsenen) von bisher 60 € auf 70 €.

Dieser beschlossenen Beitragserhöhung folgten sodann die Grußworte von Bürgermeister Stellvertreter Herbert Kilian, Sportringvorsitzendem Joachim Mellinger und Ehrenvorsitzendem Johann Ziegltrum, die der DLRG Walldürn für die weitere Zukunft weiterhin viel Tatkraft und Elan für die weiteren Aufgaben und der Vorstandschaft viel Energie und immer gute Entscheidungen zum Wohle der DLRG-Ortsgruppe Walldürn wünschten.

Mit dem Verdienstabzeichen des DLRG-Bezirks Frankenland in Silber wurde im weiteren Verlauf dieser Mitgliederversammlung dann noch Andreas Edelmann, Mitglied in der DLRG seit 1097, Kampfrichter von 1988 bis heute, in leitender Funktion in der Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern, aktiv in der Mitarbeit bei der Ausbildung bis zum Rettungsschwimmer, in der Aushilfe bei Aquajoggingkursen tätig, langjähriger EH-Ausbilder in der Bezirksjugend, Technischer Leiter der DLRG-Stadtgruppe von 1995 bis 2018, Vorsitzender der DLRG-Stadtgruppe von 2011 bis 2018, sowie Stellvertretender Vorsitzenden der neuen DLRG Ortsgruppe Walldürn vom 15.09.2017 bis heute.

Zum Abschluss dieser Jahreshauptversammlung 2019 der DLRG-Ortsgruppe Walldürn gab 1. Vorsitzender Florian Wanke dann schließlich folgende bereits feststehende Veranstaltungstermine bekannt: 3. – 5. Mai DLRG-Landesmeisterschaften in Denzlingen; 10. – 12. Mai Wachdienst am Breitenauer See; 6. – 10. Juni Jugendzeltlager in Neudenau bei Möckmühl; 4. August Schlauchbootfahrt im Rahmen der Ferienprogramms „Walldürner Ferientage 2019“, 3. – 6. Oktober große Katastrophenschutzübung aller 10 Wasserrettungszüge aus Baden-Württemberg.

Kategorie(n)
Aktuelles

Von: Laura Walter

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Laura Walter:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden